Esther und Lothar Leinbaum, Gemeindeleiterin Claudia Taufall, Pastor Dr. Michael Rohde, Foto: GemeindeMit einem festlichen Gottesdienst unter Coronabedingungen hat die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Einbeck am 06. Februar ihren Pastor Lothar Leinbaum aus seinem Dienst verabschiedet. Leinbaum hatte das Amt für sechs Jahre inne. Im Zentrum des Gottesdienstes stand die dankbare Erinnerung an viel Gelungenes in den gemeinsamen Jahren. 

Leinbaum selbst würdigte die lange Zeit sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeleitung. Er und auch die anderen Rednerinnen und Redner verschwiegen aber auch nicht, dass der Dienst eher als beabsichtigt nun endet.

In seiner Predigt hob Pastor Michael Rohde aus Hannover die Zerbrechlichkeit christlicher Existenz hervor. Trotz Schwierigkeiten kann sie sich auf eine große Kraft verlassen, die jedoch nicht aus ihr selbst, sondern aus Gott stamme. Mit dieser Kraft könne der Marathon des Lebens und des Glaubens gelingen. Grundsätzlich gehe es darum, nicht selbst zu glänzen, sondern Gottes Glanz widerzuspiegeln.

Claudia Taufall und Kerstin Voß hoben im Namen der Gemeindeleitung besonders Leinbaums Einsatz bei den Feiern zum 175. Jubiläum der Gemeinde und zum 150. Jahrestag der Gründung des ersten gemeindeeigenen Kindergartens hervor. Daneben würdigten sie auch seinen Einsatz bei der Instandsetzung eines zum Gemeindekomplex gehörenden Wohnhauses. Zusätzlich wiesen sie auf die besonderen Herausforderungen für den Pastor in den zwei Jahren der Pandemie hin. Symbolisch wurden Früchte an einen zu pflanzenden Baum gehängt, den die Gemeinde dem scheidenden Pastorenpaar als Abschiedsgeschenk überreichte.

Der Vertreter der katholischen Gemeinde dankte im Namen der ACK Leinbaum für seine Mitarbeit in der örtlichen Ökumene. Mit der Handpuppe Nelly dankten die Leitungen der beiden Kindergärten für Leinbaums Engagement in den Einrichtungen.

09.02.2022

Teilen: