zu den einzelnen ACK-Regionen

Der Landesverband NOSA ist in drei Landes-ACK´s vertreten:

Niedersachsen www.ackn.de - Nordrhein-Westfalen www.ack-nrw.de - Sachsen-Anhalt: www.ack-sachsenanhalt.de

 

Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland tagt digital – ACK-Vorsitzender Erzpriester Radu Constantin Miron: „Es ist gut zu wissen, dass wir in unserem Land unterwegs sind zum gemeinsamen Ziel des ökumenischen Miteinanders.“

Der Bund Freier evangelischer Gemeinden (BFeG) ist seit dem 25.03.2021 Vollmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland. Der Vorsitzende der ACK in Deutschland, Erzpriester Radu Constantin Miron, sagte anlässlich der digital tagenden Mitgliederversammlung der ACK: „Ich freue mich sehr, dass die erforderliche einstimmige Zustimmung aller Mitgliedskirchen zur Aufnahme des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in die ACK-Familie vorliegt. Wir können den Gemeindebund, der uns als Gastmitglied seit der Gründung der ACK vor über 70 Jahren schon vertraut ist, mit diesem Tag noch einmal ganz bewusst in unseren Reihen willkommen heißen.“

DEA gemeinsam glauben miteinander betencsm_GebWo_Logo_Web_350x250_6e38f8b071.jpg12.01.2021/JT /Berlin / Hamburg: Vereinbarung zur engeren Kooperation zwischen der Gebetswoche der Evangelischen Allianz und der Gebetswoche für die Einheit der Christen.

Seit Jahrzehnten liegen die Gebetswoche der Evangelischen Allianz, die 2021 ihren 175. Geburtstag feiert, und die Gebetswoche für die Einheit der Christen, die seit dem 19. Jahrhundert begangen wird, im Januar zeitlich eng beieinander. Die Allianzgebetswoche findet statt vom 10. bis 17. Januar, die Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis 25. Januar. Die Evangelische Allianz in Deutschland (EAD) und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), die die beiden Gebetswochen jeweils verantworten, beabsichtigen, aus der zeitlichen auch eine geistliche Nähe zu machen und planen,

A4_Dez_10_ACK_Niedersachsen_ohne_Anschnitt_Seite_01.jpgDie ökumenisch verantwortete Kampagne „#beziehungsweise –jüdisch und christlich: näher als du denkst“ möchte dazu anregen, die enge Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum wahrzunehmen. Auch und gerade im Blick auf die Feste wird die Verwurzelung des Christentums im Judentum deutlich. Mit dem Stichwort „beziehungsweise“ soll der Blick auf die aktuell gelebte jüdische Praxis in ihrer vielfältigen Ausprägung gelenkt werden. Die Kampagne ist ein wertvoller Beitrag zum Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland".

Ökumenischer Rat der Kirchen verschiebt wegen Corona-Krise seine Vollversammlung
03. Juni 2020
Der Exekutivausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) hat im Auftrag des Zentralausschusses und in enger Abstimmung mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), anderen gastgebenden Kirchen und lokalen Partnern beschlossen, die ursprünglich für September 2021 in Karlsruhe geplante 11. Vollversammlung auf 2022 zu verschieben.

Logo 500 Jahre Täuferbewegung„Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525-2025“ … die Reformation geht weiter
2025 jährt sich die erste täuferische Glaubenstaufe von 1525 in Zürich zum 500. Mal. Aus diesem Anlass bereitet eine Arbeitsgruppe, zu der Vertreter der Mennoniten, der Baptisten und der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) gehören, fünf Themenjahre vor. Der Beginn ist 2020 mit dem Thema „gewagt! mündig leben“

Die Charta Oecumenica ist ein Text, den alle Kirchen Europas gemeinsam erarbeitet haben. Die Mitgliedskirchen der ACK in Deutschland haben sie auf dem 1. Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin unterzeichnet.