Fragen zu ...

Fragen besser

 

Veranstaltungen

Do 27.05. 09:00 - 11:00 Uhr
Hauptamtlichentreffen Region Mitte
Sa 29.05. 09:30 - 11:30 Uhr
Vernetzungstreffen Natürliche Gemeindeentwicklung im LV NOSA
Mi 02.06. 18:00 - 18:30 Uhr
NOSA BETET Mi 18
So 06.06. 10:00 - 11:00 Uhr
Bundesgottesdienst 2021

Newsletter

Über unseren Newsletter verschicken wir aktuelle Informationen.

Interner Bereich

Angemeldet siehst Du mehr!

(Sicherheitsschlüssel nur
wenn vorhanden)


Gruppenbild1 mit PfadiFoto: EFG WolfenbüttelIn der Christus Gemeinde Wolfenbüttel haben wir im Jahr 2019 einiges erlebt. Neben dem normalen Gemeindeleben (Gottesdienste, Hauskreise, Seniorenstunden und Frauenfrühstücke) feierten wir weiterhin monatlich unseren „Gottesdienst spezial“, bei dem wir zuerst eine Stunde miteinander brunchen und dann ein evangelistisches Thema behandeln. „Mach dir ein Bild von Jesus“ (ein Impuls vom Arbeitskreis Mission im Landesverband) stand hier monatlich auf dem Programm. Hier integrierten wir auch unser Sommerfest zum Thema

 

„Jesus, der Gärtner“ und dem vierfachen Ackerfeld.
Unsere Pfadfindergruppe, die wir Ende 2018 gegründet hatten, stabilisierten wir in den wöchentlichen Treffen und bei besonderen Events. Hier ist natürlich vor allem das Bundeslager (Bula) mit dem Thema Narnia zu nennen. Mit 19 Leuten (davon allerdings einige von auswärts geborgte) nahmen wir an diesen neun Tagen auf dem Zeltplatz Almke bei Wolfsburg teil und sie verschafften uns viele schöne Erlebnisse und pfadfinderische Erfahrungen.
Unser Tauschtreff, in dem über zehn Jahre lang Gegenstände und Gedanken getauscht wurden, erfuhr eine Veränderung. Wir merkten, dass immer weniger Leute zum Tauschen kamen und der Schwerpunkt sich mehr auf die persönlichen Gespräche verlagerte. Daher benannten wir ihn in Austauschtreff um und änderten auch ein wenig die Zeiten, sodass wir jetzt einmal vormittags, einmal nachmittags und einmal abends geöffnet haben.
Tatkräftig unterstützt werden wir dabei von Burkhardt Armisen, Pastor i. R. aus Schwülper, der für einen Tag in der Woche bei uns ist – für einen Hauskreis im Austauschtreff und für Besuche bei Senioren. Er ist sozusagen unser Seniorenpastor, was sehr gut angenommen wird.
Ebenfalls werden wir unterstützt von Jutta Berg, Coach und Supervisorin. Nach Bedarf coacht sie Mitarbeiterteam. Außerdem haben wir nicht wenige Menschen mit psychischer Instabilität bei uns in der Gemeinde. Daher planten wir, mit Jutta eine regelmäßige Seelsorgeschulung anzubieten, die sich dann aber mehr in Richtung einer Selbsthilfegruppe entwickelte und sich regelmäßig trifft.
Ein besonderes Aufgabenfeld war die Entwicklung eines neuen Öffentlichkeitsauftritts mit Logo, Gemeindebrief, Flyern und Homepage. Das bisherige Logo war knapp 20 Jahre alt und bedurfte dringend der Erneuerung.
Außerdem hatten alle Veröffentlichungen völlig unterschiedliche Layouts; wir wollten einen Gesamtdesign, bei dem man sieht, dass alles aus einem Hause kommt. Wir setzten recht gründlich an, mit einer Schulung für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit, unterstützt von Egmond Prill (Leiter der Christlichen Medienakademie) und Thomas Weißenfels, Grafiker und Mitglied in der Gemeindeleitung der EFG Rostock. Wir schauten nach der Grundlage von Öffentlichkeitsarbeit in der Bibel, fragten, wer wir sind und wie die Leute uns sehen und wie wir wahrgenommen werden wollen.
Dadurch zog sich die Umsetzung über mehr als anderthalb Jahre hin, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! Bunt – fröhlich - eindeutig christlich - und Jesus ist in unserer Mitte. Mittlerweile müssen nur noch die letzten Änderungen an der Homepage erfolgen und das neue Logo auch an unserer Hauswand gemalert werden, sobald das Wetter warm genug ist.
Ein Highlight war unsere erstmalige Teilnahme an der Kulturnacht Wolfenbüttel im September. Mit dem christlichen Poetry-Slammer Marko Michalzic als Hauptact, externen Künstlern aus der Region und der Lobpreisband unserer Gemeinde boten wir ca. 150 Besuchern (Gemeinde und Gäste) einen wunderbaren Spätsommerabend.
Bei all diesen Aktivitäten merkten wir, dass wir in Zukunft vorausschauender planen wollen, um unsere Kräfte gut einteilen. Deswegen veranstalteten wir Anfang November einen Visions– und Planungstag, der mit circa 30 Leuten gut besucht war und an dem wir in fröhlicher, konstruktiver Stimmung, die Vorhaben für das Jahr 2020 entwickeln.
Johannes Fähndrich

 Johannes Fähndrich

zur Webseite der Gemeinde