Fragen zu ...

Fragen besser

 

Newsletter

Über unseren Newsletter verschicken wir aktuelle Informationen.

Interner Bereich

Angemeldet siehst Du mehr!

(Sicherheitsschlüssel nur
wenn vorhanden)

213206Mit dem Aktionsprogramm „Startklar in die Zukunft“ sollen Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie unterstützt werden. Dieses Förderprogramm wurde 2021 von der Bundesregierung beschlossen und von den Bundesländern umgesetzt. Es ist sehr viel Geld in den Fördertöpfen, von denen können wir als GJW und die Gemeinden dieses Jahr  profitieren. Besonders das Förderprogramm „Internationale Jugendbegegnungen, Kinder- und Jugendfreizeiten, eintägige Kinder- und Jugendfreizeitmaßnahmen“ kann für Gemeinden sehr interessant sein.

Wenn ihr eine Kinder- oder Jugendfreizeit (Alter zwischen 6 und 27 Jahre) dieses Jahr durchführen wollt, könnt ihr bis zu 40 € pro Teilnehmenden und Tag beantragen. Das Gleiche gilt auch für eintägige Veranstaltungen, wie zum Beispiel ein Kinderfest in der Gemeinde (min. 6 Stunden).

Die Fördermittel kann jeder freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Anspruch nehmen. Als Teil des BEFG oder als Gemeinde mit eigenen Körperschaftsrechten sind alle Gemeinden automatisch Träger der freien Kinder und Jugendhilfe und somit antragsberechtigt. Die Antragsstellung ist sehr einfach und unbürokratisch, aber man sollte sich nicht zu viel Zeit lassen beim Beantragen, da es viele Anträge gibt.

Genaue Infos zu den Förderprogrammen und Bedingungen findet ihr hier:

https://soziales.niedersachsen.de/Startklar-in-die-Zukunft/aktionsprogramm-startklar-in-die-zukunft-205075.html#Internationale_Jugendbegegnungen_Kinder-_und_Jugendfreizeiten_eintaegige_Kinder-_und_Jugendfreizeitmassnahmen

Gerne Beraten und Unterstützen wir euch auch bei euren Anträgen. Meldet euch einfach im GJW-Büro per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (0511 80 78 81 24).

In NRW und Sachsen-Anhalt gibt es die gleichen Programme, für genaue Infos meldet euch im GJW-Büro

Teilen: